Traumfänger Stiftung, Scalettastrasse 19, Postfach 52,
7270 Davos Platz + 41 (0)81 410 03 39
Deutsch
English
HomeÜber unsProjekteArchiv Projekte bis 2017SpendenKontakt

Das dritte Projekt der Traumfänger Stiftung in Myanmar ist der Bau des folgenden Boarding Hauses:

Leng Matta Boarding House, Hsi Hseng, südlicher Shan Staat, Myanmar

Die Schüler des aktuellen Boarding Hauses von Leng Matta können ihre Ausbildung nicht weiter verfolgen, wenn der Leasing Vertrag ausläuft...

 

Projektbeschreibung:


Das Leng Matta Boarding House befindet sich in der Stadt Hsi Hseng, im südlichen Bundesstaat Shan, Myanmar. Die Stadt hat eine Bevölkerung von 18'206 Menschen aus 4'000 Haushalten und liegt 86 km von der Landeshauptstadt Taunggyi entfernt. Die meisten Bewohner hier leben von Landwirtschaft und Handel um gerade das Existenzminimum abzudecken.

Schüler, die das Boarding Haus nutzen, besuchen die Grundschule in der etwa einen halben Kilometer entfernten Stadt Hsi Hseng. Die Schule richtet sich an Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren. Viele der Schüler reisen aus fernen Dörfern an, da es sich um die einzige Mittel- oder Oberstufenschule in der Region handelt. Einige Schüler aus den weit entfernten Dörfern wohnen seit 2015 im Leng Matta Boarding Haus. Dieses Boarding Haus wird nicht von der Schule, sondern von einer staatlich registrierten NGO namens TYO (Tai Youth Organization) betrieben.

Der Mietvertrag für dieses Boarding Haus läuft jedoch bald aus und die Studenten müssen ihre eigenen privaten Unterkünfte suchen und bezahlen. Aufgrund des geringen Einkommens der Familien in der Region können sich viele dieser Studenten keine Privatunterkünfte leisten. Infolgedessen kommen ungefähr zwei Drittel der Schüler in diesem Bereich nur bis zur Grundschulbildung weiter. Darüber hinaus bietet das derzeitige Boarding Haus nur Platz für 55 Studierende, die Nachfrage ist jedoch deutlich höher.

Es besteht ein dringender Bedarf an einem ständigen Boarding Haus, das den Schülern ermöglicht, ihre Ausbildung in einem komfortablen und motivierenden Umfeld fortzusetzen. In Vorbereitung auf das Ablaufen des Mietvertrags und um den Studenten einen geräumigeren Wohnraum zu bieten, möchte TYO auf ihrem eigenen Land ein neues Boarding Haus errichten. In diesem Boarding Haus können mehr Schüler aus den weit entfernten Dörfern ohne finanzielle oder logistische Probleme zur Schule gehen. Der Bau dieser neuen Pension wird den Familien Anreize bieten, ihre Kinder auf die High School zu schicken, um ihnen bessere Chancen für eine bessere Zukunft zu bieten.

Vertragsunterzeichnung

 
Wir unterstützen daher das Projekt der Organisation, indem wir ein neues Boarding Haus mit 2 Etagen bauen (eine für Jungen und eine für Mädchen). Das Gebäude wird mit Toiletten, Duschen und einer externen Küche ausgestattet. Es wird genügend Platz für 120 Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren und 2 Lehrer geben.

Wie bei allen unseren Projekten wird die lokale Gemeinschaft in den Bauprozess einbezogen. Die Einbindung der Kommune ist von entscheidender Bedeutung, da sie ein stärkeres Verantwortungsbewusstsein für das Projekt fördert. Die Gemeinde wird dazu beitragen, das Land vorzubereiten, Holz und Wasser für den Bau bereitzustellen und ungelernte Arbeitskräfte anzubieten. Ein örtlicher Auftragnehmer wird beauftragt, die Arbeit und den Materialtransport zu erledigen, den Bau zu überwachen und die benötigten Möbel zu besorgen.

Sobald das Projekt abgeschlossen ist, ist die Kommune und TYO für die Instandhaltung der Pension verantwortlich. Die Zahlungen erfolgen je nach Baufortschritt in Raten, und 5% der Gesamtkosten werden als Garantie für die Qualität der Arbeiten sechs Monate lang zurückgehalten. Der Zugang zur Schule ist das ganze Jahr über möglich. Die Bauarbeiten haben im Mai 2019 begonnen und voraussichtlich bis November 2019 abgeschlossen sein.

Im Juni 2019

Der Bau der Unterkunft geht voran.
Die neue Küche.
Die Toiletten.
Unterkunft der Schüler im Moment.

Ende Juli 2019

Es geht weiter voran...

Im September 2019

Langsam ist Endspurt...

Im Oktober 2019

Eröffnung 22. Januar 2020

Das Boarding House mit der Küche im Vordergrund...

In der Küche sind die "Snacks" vorbereitet...
Hinter dem Haus wir die Wäsche aufgehängt...
Die zwei neuen WC's...
WC und Dusche...
Schöner Ausblick vom Haus über das ganze Dorf...
Ein Schlafraum der Schüler...
Band durchschneiden und Ballone fliegenlassen... Diverse Reden mit der Übergabe des Traumfängers durch Roli Brändli an den Leiter des Hauses...

Tanzvorführungen...

Dann beginnt das Festessen...

To top