Traumfänger Stiftung, Scalettastrasse 19, Postfach 61,
7270 Davos Platz + 41 (0)81 410 03 39
Deutsch
English
HomeÜber unsProjekteArchiv Projekte bis 2017SpendenKontakt

Das neunte Projekt der Traumfänger Stiftung in Kambodscha ist der Bau folgender Primar Schule:

Lveng Russey Primar Schule, Russey Lok Gemeinde, Chikreng Distrikt, Siem Reap Provinz, Kambodscha

Beschreibung:

Trotz seines wachsenden Tourismussektors bleibt Kambodscha eines der ärmsten und am wenigsten entwickelten Länder in Südostasien. Die Entwicklung im Land ist nicht gleichmäßig verteilt und viele ländliche Gemeinden sind nach wie vor von Armut betroffen, da Korruption und Eigennutz das Wachstum des Landes behindern.

Die Lveng Russey Primar Schule befindet sich im Dorf Russey Lok, Distrikt Chikreng, Provinz Siem Reap im Norden von Kambodscha. Aufgrund seiner Abgeschiedenheit und des Mangels an Ressourcen in der Region ist das Dorf ziemlich arm. Mit einer Bevölkerung von 1737 Einwohnern aus 407 Haushalten sind die meisten Familien und Einzelpersonen für ihren Lebensunterhalt auf den Reisanbau angewiesen. Es gibt Wasser, Strom und Handyempfang, aber dem Dorf fehlt ein lokales Gesundheitszentrum.

Die 1979 gegründete Lveng Russey Primar Schule hat derzeit 383 Schüler (198 Jungen und 185 Mädchen) im Alter von sechs bis zwölf Jahren und beschäftigt 10 Lehrer (5 Männer, 5 Frauen). Auf dem Schulgelände befinden sich drei Gebäude mit insgesamt sieben Klassenzimmern.

Eines der Gebäude mit fünf Klassenzimmern wurde zweckmässig und aus hochwertigem Beton und Holz gebaut und ist in einem recht guten Zustand und als sicher bewertet. Die beiden anderen Gebäude wurden jedoch von der Gemeinde als provisorische Einzelklassenzimmer gebaut und sind strukturell nicht geeignet, um als Klassenzimmer mit Kindern im Inneren verwendet zu werden. Der sehr provisorische Aufbau und die verwendeten Materialien sind unzureichend und nicht nachhaltig. Ein dünnes Fundament und eine nackte Struktur beider Gebäude setzten die Schüler und Lehrer einem hohen Risiko aus. Ein starker Sturm könnte beide Gebäude leicht zum Einsturz bringen oder stark beschädigen. Das Fehlen von richtigen Wänden oder überhaupt von Wänden schafft eine extrem ablenkende Umgebung mit Lärm. Hunde, Hühner, Wind, Regen und Staub, können ungehindert in die Klassenzimmer eindringen. Beiden Klassenzimmern fehlt auch die wesentliche Innenausstattung, wie hochwertige Stühle und Schreibtische für Lehrer und Schüler. Außerdem sorgen die Zinkblechdächer unter der Sommersonne für unerträgliche Temperaturen in den Räumen.

Den Schülern und Lehrern fehlt eindeutig eine sichere und angemessene Umgebung, um sich auf ihr Lernen und Lehren zu konzentrieren. Daher wird dringend ein neues Schulgebäude mit vier voll ausgestatteten Klassenzimmern benötigt, um ein sicheres und motivierendes Umfeld zu schaffen, in dem die Kinder und Lehrer lernen, lehren, sich entwickeln und entfalten können. Aus diesen Gründen haben wir uns entschlossen, dieses neue Projekt zu unterstützen.

Implementierung:

Die Lveng Russey Primar Schule ist eine staatlich registrierte Schule. Die Regierung unterstützt die Ausbildung und Gehälter der Lehrer und wird den Lehrplan und die Materialien für das Lehren und Lernen bereitstellen.

Unser Ansatz ist es, die Gemeinschaft immer in das Projekt einzubeziehen, um die Eigenverantwortung und die Entwicklung der Gemeinschaft zu fördern. Für dieses Projekt haben sich die Dorfbewohner bereit erklärt, einen Beitrag zu leisten, indem sie das Fundament für das Gebäude erstellen und die Schuleröffnungsfeier organisieren.

Für den eigentlichen Bau arbeiten wir mit einem vertrauenswürdigen lokalen Auftragnehmer zusammen, welcher alle Bauphasen koordiniert und alle Standardmaterialien vor Ort kauft.

Die Zahlung erfolgt in Raten entsprechend dem Baufortschritt, wobei 5 % der Gesamtkosten als Garantie für die Qualität der Arbeit für sechs Monate einbehalten werden. Nach Abschluss des Projekts wird die Gemeinde für den Unterhalt der Schule verantwortlich sein. 

Die Schule ist das ganze Jahr über gut erreichbar. Der Baubeginn ist für März 2022 geplant und soll bis Oktober 2022 abgeschlossen sein.

 

 

Im April 2022

Die Bauarbeiten gehen zügig voran.

im Mai 2022

Bauphase III ...


schon bald abgeschlossen.

Ende Mai 2022

Die Schule ist fertiggestellt.

Die Schüler können ab jetzt dem Unterricht in den neuen Schulzimmern folgen.
Die offizielle Eröffnung wird wahrscheinlich im Herbst sein.

To top