Traumfänger Stiftung, Scalettastrasse 19, Postfach 61,
7270 Davos Platz + 41 (0)81 410 03 39
Deutsch
English
HomeÜber unsProjekteArchiv Projekte bis 2017SpendenKontakt

Das zehnte Projekt der Traumfänger Stiftung in Kambodscha ist der Bau folgender Boarding Häuser:

Kampong Kdei High School Boarding Häuser, Dorf Por Serey , Kampong Kdei Gemeinde, Chikreng Distrikt Siem Reap Provinz, Kambodscha

Beschreibung:

 

Trotz seines wachsenden Tourismussektors bleibt Kambodscha eines der ärmsten und am wenigsten entwickelten Länder in Südostasien. Die Entwicklung im Land ist sehr unterschiedlich und viele ländliche Gemeinden sind nach wie vor von Armut betroffen, da Korruption und Eigennutz das Wachstum des Landes behindern.

Die Kampong Kdei High School befindet sich im Dorf Por Serey, Gemeinde Kampong Kdei, Bezirk Chikreng, Provinz Siem Reap, Kambodscha. Die Schule ist etwa zwei Autostunden von der Stadt Siem Reap entfernt, die sich nördlich des Zentrums von Kambodscha befindet.

Die Gemeinde Kampong Kdei hat eine Bevölkerung von 20'196 Einwohnern, die in 4201 Haushalten leben. Die Mehrheit der Bevölkerung verdient ihren Lebensunterhalt durch Plantagenarbeit und Subsistenzlandwirtschaft. Die Kampong Kdei High School wurde 1962 gegründet und verfügt derzeit über acht Schulgebäude mit insgesamt 40 Klassenzimmern. Die Schule betreut 2453 Schüler (1034 Jungen, 1419 Mädchen) im Alter von 12 bis 18 Jahren und beschäftigt 64 Lehrer (35 Männer, 29 Frauen).

Die Kampong Kdei High School hat ein ziemlich großes Einzugsgebiet, die Schüler kommen aus rund 17 Dörfern im Schuldienstbereich. Schüler, die weiter von der Schule entfernt wohnen, müssen entweder Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln haben oder in der Lage sein, näher an der Schule zu wohnen. Wer es sich leisten kann, mietet Zimmer, doch für viele wäre das bis zum Ende der Ausbildung zu kostspielig. In einigen Fällen schlafen die Schüler sogar in den Klassenzimmern der Schule und räumen ihre Sachen jeden Morgen vor Schulbeginn weg.

Derzeit leben 61 Jungen und 75 Mädchen an Orten rund um die Schule. 2016 bauten die Schule und die Gemeinde zwei Blechcontainerhäuser für Schüler, die weit entfernt von der Schule wohnen. Diese Unterkünfte sind klein, sehr heiß und stark überfüllt. Da die Schülerzahlen der Schule weiter steigen, wird dringend ein neues standardisiertes Internat für Jungen und eines für Mädchen benötigt.

Diese neuen Internatseinrichtungen werden die Bedeutung der Bildung für die Gemeinschaft unterstreichen und den Schülern einen Anreiz bieten, ihr Highschool-Niveau ordnungsgemäß abzuschließen und sich weiterzubilden. Darüber hinaus werden wir zwölf neue Toiletten bauen, um die sanitären Standards an der Schule zu verbessern und hygienebedingten Erkrankungen vorzubeugen und so ebenfalls die Schulabbrecherquote senken.

 

 

Einer der Blechcontainer.
Hier wird das Gelände für die Neubauten vorbereitet.

Implementierung:

Die Kampong Kdei High School ist eine staatlich registrierte Schule. Die Gehälter und die Ausbildung der Lehrer werden durch die Regierung unterstützt und verwaltet. Unser Ansatz ist es, die Gemeinde immer in das Projekt einzubeziehen, um Eigenverantwortung und Gemeinde-Entwicklung zu fördern. Für dieses Projekt haben sich die Dorfbewohner bereit erklärt, einen Beitrag zu leisten, indem sie Pläne für das Internat vorbereiten und entwickeln, das Baufundament vorbereiten, die Internate an das Stromnetz und an eine eine Wasserversorgung anschließen und die Eröffnungsfeier nach dem Bau organisieren. Die Schule und die Gemeinde sind für den Betrieb und die Instandhaltung der Boarding-Häuser verantwortlich.

Es wird ein vertrauenswürdigenr lokaler Auftragnehmer ausgewählt, um alle Bauphasen zu koordinieren und Materialien vor Ort zu kaufen. Der Vorarbeiter ist für die Auswahl des Bauteams verantwortlich und trägt die Verantwortung für alle Arbeitskosten und Baumaterialien. Der Bauunternehmer wird je nach Baufortschritt in vier Raten bezahlt, wobei 5 % der Gesamtkosten als Garantie für die Qualität der Arbeiten für sechs Monate einbehalten werden. Der Schulstandort ist ganzjährig zugänglich. Die Bauarbeiten beginnen im Juni 2022 und sollen im November 2022 abgeschlossen sein. 

Im Juli 2022

Der Bau der beiden Boarding Häuser ist in Phase I.

Ende Juli 2022

Phase II ist fertig.


Bald werden die Dächer gedeckt.

Mitte August 2022

Bauphase III ist auch fertig.
Dach gedeckt.

To top